Jive Figurenfolge 2

6. Fallaway Throwaway


Ähnlich wie beim Change of Place Left to Right, kann man die Figur nebeneinander enden lassen. Die Dame sollte dafür die zweiten Seitwärtsschritte leicht nach hinten versetzt tanzen, um neben dem Herrn zu enden.

Die Figur kann – wie im Video kurz beschrieben – auch anders getanzt werden. Herr und Dame enden dann nicht neben- sondern voreinander. Der Herr führt das leicht mit seiner linken Hand an und drückt die Dame bei dieser Variante nicht ganz so stark neben sich, sondern führt sie nur leicht ins Fallaway Throwaway. Auf jeden Fall ist es nötig, dass die Dame aufmerksam ist, was der Herr führt und wie er tanzt. Dann sollte auch die Variante keine Probleme bereiten.


7. Change of Hands Behind Back


Im Videoanfang auf Musik zeigen wir beide Varianten für die Führung des Herrn: Mit Greifen der Dame der Dame und das Weiterreichen dieser Hand hinter dem Rücken; und die zweite Variante bei der die Hand der Dame losgelassen wird und diese über den Rücken des Herrn fährt, damit dieser die Hand „wieder einfangen“ kann. Versucht möglichst schnell, euch die zweite Variante anzugewöhnen. Diese sieht im Normalfall besser aus, da der Herr die Handhaltung nicht hinter seinem Rücken wechseln muss. Der Trick mit dem Streichen über den Rücken bewirkt, dass eure Hände wie auf „magische Weise“ wieder zueinander finden, was bei Zuschauern einen professionellen Eindruck hinterlässt.

Diese Tanzfigur ist ein Paradebeispiel für eine Figur, die es genauso auch im Discofox gibt.


8. Jive Link


Achtet darauf, die Vorwärtsschritte ebenfalls klein zu setzen Damit vermeidet ihr, dass ihr bei schneller Musik aufeinander zu hoppelt. Der Link ist relativ einfach, bietet sich aber immer wieder an, um aus einer offenen Position zurück in die geschlossene Tanzhaltung zu kommen.





9. Whip


Ihr müsst theoretisch nicht nach der ersten Drehung aufhören. Der Herr kann die Schritte Rückwärtskreuzen, Seit, Rückwärtskreuzen, Seit beliebig oft wiederholen. Er führt die Dame nicht in den Grundschritt zurück, sondern behält den Schwung der Drehung bei und dreht immer weiter. Dadurch tanzt das Paar schnelle Drehungen auf der Stelle. Die Dame sollte in diesem Fall den gekreuzten Schritt nicht zu groß setzen. Andernfalls wird es mit dem schräg gesetzten Schritt während den Drehungen zu Problemen kommen. Der Herr kann über den rückwärts gekreuzten Schritt die Geschwindigkeit der Drehung mit steuern. Je weiter er hinten kreuzt, desto schneller wird die Drehung.

Die Oberkörper von Herr und Dame sollten auch bei den gekreuzten Schritten auf einer Höhe bleiben. Vor allem der Herr sollte hier aufpassen, dass er nicht in eine Hoch-/Tief-Bewegung übergeht, während er hinten kreuzt.


10. Promenade Walks Slow and Quick


Die Promenade Walks Slow und die Promenade Walks Quick sind eigentlich zwei verschiedene Figuren. Das bedeutet, ihr könnt diese auch unabhängig voneinander tanzen und mit jeder anfangen, wie ihr möchtet. Für den Anfang empfehlen wir euch aber definitiv, die Kombination aus beiden wie gezeigt zu tanzen, da es sich viel leichter führen lässt und auch sehr gut zusammen wirkt.

Je mehr Spannung in den Oberkörpern von Herrn und Dame ist, desto zackiger lässt sich bei den Promenade Walks Quick das Auf- und das Zudrehen tanzen. Die gefassten Hände (links beim Herrn, rechts bei der Dame) bieten mit viel Spannung eine idealen Abdruck- und Zugpunkt, um schneller „Auf, Zu, Auf, Zu“ zu tanzen.



2. Jive Figurenfolge

Unsere zweite Figurenfolge im Jive besteht aus:

1x Fallaway Throwaway
1x Change of Hands behind back
1x Link
1x Stop and Go
1x Whipn
1x Promenade Walks Slow
1x Promenade Walks Quick