Rumba Figurenfolge 2

6. Fan und Alemana


Der Wechsel der Knie während dem Fan muss nicht von Anfang an eingebaut werden. Um die Figur zu lernen, kann die Dame an dieser Stelle auch mit normalen Schritten anfangen. Später bietet sich die Kniebewegung aber an, da sie der Figur an dieser Stelle zusätzlichen Pfiff verleiht. Gerade bei dieser Bewegung ist es wichtig, dass der Oberkörper gerade bleibt und die Bewegung aus den Beinen und der Hüfte heraus kommt.

Das Andrehen auf die 1, das im Video gezeigt wird, mag ungewohnt sein, da normalerweise die 1 immer eine Pause ist. Aber es macht gerade dadurch das Zuschauen interessanter und sorgt außerdem dafür, dass die darauf folgenden Schritte sauberer ausgetanzt werden können.

Für die Führung ist die kreisförmige Bewegung sehr wichtig. Anhand dieser kann die Dame den Fan erkennen und wird nicht auf die 3 damit überrascht, dass sie einen Schritt nach außen machen muss. Der Herr sollte während dem Fan darauf achten seine Seitwärtsschritte nicht zu groß zu machen, damit die Handhaltung zwischen den Partnern bestehen bleibt.


7. Aida


Figur startet wie das Hand to Hand mit einer 90 Grad Drehung und einem Schritt nach hinten, aber im Gegensatz zum Hand folgen auf 3 und auf 4 zwei weitere Schritte nach hinten. Im Video wird kurz gezeigt, dass man die Aida beliebig oft aneinander reihen kann. In der Theorie ist das auch sehr gut möglich, in der Praxis müsst ihr aber etwas vorsichtiger sein, je nachdem wieviel Platz ihr auf der Tanzfläche habt. Da beide Partner rückwärts laufen, sieht keiner von beiden, wenn ein anderes Tanzpaar in den Weg tanzt.  Unsere Empfehlung ist daher nach einer Aida die Cuban Rocks zu tanzen.

Bei der Führung muss der Herr darauf achten, mit der rechten Hand konstant die Dame nach hinten zu ziehen. Hier kommt es wieder einmal auf die Körperspannung bis in die Handhaltung an. Die Hände der Partner bleiben, wie im Video gezeigt, in einer engen V-Haltung vor dem Tanzpaar. Wen der Herr damit Schwierigkeiten hat, kann er zur Übung den Ellbogen an der Taille abstützen. Um die Hand nun nach hinten zu bewegen, muss er der Körper nach hinten bewegen.


8. Cuban Rocks


Die rollende Bewegung mit der Hüfte mag am Anfang etwas Probleme bereiten. Wichtig ist, dass die Füße an der Stelle bleiben und keine Schritte gemacht werden. Die Füße werden nur abwechselnd belastet. Merkt euch immer die Hüfte für die Cuban Rocks in Form einer Acht zu bewegen.

Wenn ihr euch angewöhnt die Figur immer nach der Aida zu tanzen, ist die Führung sehr einfach. Die Dame Weiß, was kommt und ihr müsst als Herr die Cuban Rocks nicht führen. Dasselbe gilt für den Spot Turn im Anschluss. Die Abfolge, die auch wir immer tanzen, ist einmal Aida, einmal Cuban Rocks und das Andrehen zum Sport Turn am Schluss der Cuban Rocks. Dort gibt es dann verschiedene Varianten, aber für den Anfang könnt ihr immer die Figur mit einem Spot Turn beenden.

Die Führung der Cuban Rocks aus der Grundhaltung heraus, ist etwas schwieriger. Der Herr stoppt den Grundschritt und muss mit beiden Händen die Dame in die abwechselnde Belastung der Füße drücken und sie gleichzeitig festhalten, damit sie keine Schritte in irgendeine Richtung startet, sondern nur die Füße belastet. Zu guter Letzt muss das Ganze noch so sanft stattfinden, dass der Oberkörper der Dame nicht hin und her bewegt wird.





9. Rumba Walks


Die Rumba Walks sind das Gegenstück zu der Aida. Statt wie ein Hand to Hand beginnen sie genauso wie eine Promenade und statt die Dame zu ziehen, schiebt der Herr die Dame mit der Handhaltung nach vorne. Wie ihr im Video sehen könnt, bleibt der Ellenbogen des Herrn an der Taille, d.h. die Hand wird nicht nach vorne gestreckt. Spiegelverkehrt zur Aida wird das Schieben der Hand dadurch ermöglicht, dass sich der Herr mit seinem ganzen Körper nach vorne bewegt.

Das Zurückführen in die Grundhaltung wird mit einem Wechsel von dem Schieben zu einem Zug mit der rechten Hand angezeigt. Das ist für die Dame das Signal sich um 90 Grad vor den Herrn zu drehen und die Grundhaltung wieder einzunehmen.


10. Rope Spinning


Der Herr muss auf jeden Fall bei den ersten 4 Taktschlägen auf die 4 schließen und keinen Seitwärtsschritt machen. Ansonsten steht er der Dame im Weg. Sollte der Herr aus Versehen einen Schritt zur Seite machen, kann das die Dame notfalls noch ausgleichen, indem sie deutlich größere Schritte setzt. Die Dame muss bei ihren Schritten um den Herrn darauf achten, dass sie weiterhin den Fußballen zuerst setzt. Sollte sie stattdessen mit Fersenschritten um den Herrn herumlaufen, nimmt es der Figur viel Eleganz.

Ihr seht im Video, dass Daniel sich bei der ersten Demonstration des Führens leicht bückt, während er Immina hinter seinen Rücken entlang führt. Idealerweise bleibt der Herr während der kompletten Figur aufrecht stehen. Je nach Größenunterschied ist das leichter oder schwieriger zu bewerkstelligen. Wenn beide bei diesen Teil der Figur nur noch gegenseitig die Fingerspitzen berühren, wird es etwas einfacher für den Herrn gerade zu bleiben.


2. Rumba Figurenfolge

Unsere zweite Figurenfolge in der Rumba besteht aus:

1x Halber Grundschritt / Basic Step
1x Fan
1x Alemana
1x Aida
1x Cuban Rocks
1x Spot Turn
2x Rumba Walks
1x Hand to Hand / Wischer
1x Rope Spinning
1x Halber Grundschritt / Basic Step